Spielbericht mC Jugend gegen Anzing

11.10.2021|Allgemein|

Anzing war keine Reise wert –

Die Vorfreude nach über einem Jahr wieder um Punkte spielen zu können war riesig. Die Vorbereitung war sehr sehr lang und die Trainer haben versucht über attraktive Gegner immer wieder handballerische Reize während der Vorbereitung zu setzen.  Wir haben hier gegen Gegner wie Hanau, Eisenach, Coburg, Rimpar und gegen die Rhein-Neckar Löwen gespielt.

So jetzt ging es am Sonntag den 10.10.2021 zu den anderen Löwen – nämlich den Anzinger LÖWEN.  Während dem Warmmachen war klar, wir müssen sehr offensiv gegen die körperlich starken Anzinger spielen.

Also keine 3:2:1 sondern gleich auf unsere 3 : 3.   Hier machte das gesamte Spiel Brain einen super Job und hat sich selber mit 8 blitzsauberen Toren belohnt.

Nach ein bisschen abtasten der Mannschaften war klar zu erkennen, dass (sagen wir mal so) das Abwehrkonzept der Anzinger nur ansatzweise den Vorgaben des BHV entsprach. Leider verletzte sich unser RM Michel Fuchs durch Fremdeinwirkung so schwer das er mit einem Speichen- und Ellenbruch in das Krankenhaus nach Ebersberg gebracht werden musste. (Danke an Jürgen, Tania und Kilian (B-Jgd, HC E))  Nach dem Schock mit der Verletzung unseres Spielmachers hat sich die Mannschaft nur kurz aus dem Rhythmus bringen lassen und dann kontinuierlich die Führung bis zur HZ ausgebaut.  HZ Stand 6 : 11.

In der HZ Pause wurde die Mannschaft noch einmal beruhigt und wir waren uns einig das Spiel schnell zu machen,  um so wenig wie möglich in den statischen Angriff gehen zu müssen. Gesagt getan – die Anzinger Jung-Löwen rannten sie immer wieder in unserer offensiven Abwehr fest und wir konnten die Gegenstöße in der ersten Welle meistens erfolgreich abschließen.

Am Ende stand ein mehr als verdienter (Arbeits-)Sieg der C-Jugend, die diese wirklich besondere Situation mit Disziplin, Mannschaftsgeist und Können auf jeder Position hervorragend gemeistert haben.

Ich bin echt stolz auch Euch!!!

Ingo

(Trainer C1)

Nach oben