Caro Frost hält Auftaktsieg fest

Dank einer überragenden Torhüterleistung von Carina Frost konnten die Damen des HC Erlangen einen souveränen Auftaktsieg in der 3. Liga feiern. Das Team von Trainer Attila Kardos besiegte die Gäste der HSG Würm-Mitte mit 28:23 (16:8).

 

Den besseren Start erwischten die Gäste aus Gräfelfing und führten rasch 0:3. Ein erster gehaltener 7m von Carina Frost war die Initialzündung zur Aufholjagd. Beim 6:5 durch Franzi Peschko wurde zum ersten Mal die Führung erzielt, welche bis zum Ende bestand haben sollte. Über ein gutes Positionsspiel und eine starke zweite Welle wurde der Vorsprung auf 16:8 zur Halbzeit ausgebaut. Die Abwehr um den Mittelblock Peschko/Peters stand sicher und alles, was sonst noch aufs Tor kam, war sichere Beute der Erlanger Torhüterin. Die zweite Halbzeit ging etwas zerfahrener los, auf beiden Seiten gab es einige Zeitstrafen. Die HC-Damen gerieten dabei aber nur leicht ins Wanken. Näher als 4 Tore kamen die Gäste nicht mehr heran. Kurzer Schreckmoment war ein Zusammenstoß von Viktoria Peters und Kristina Krecken, welche sich dabei eine Kopfplatzwunde zuzog. An dieser Stelle nochmals gute Besserung! Am Ende stand ein verdienter 28:23 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte insbesondere Torhüterin Caro Frost heraus, welche neben zahlreichen freien Würfen zusätzlich fünf 7m parieren konnte.

 

Am kommenden Wochenende geht es auf eine weite Auswärtsfahrt Richtung Bodensee. Am Samstag, den 11.09.21, um 20.00 Uhr treten die HC-Damen beim südbadischen Mitaufsteiger TUS Steißlingen an.

 

Es spielten: Frost, Latteyer; Peters (5), Peschko (4), Erdmann (6), Sackmann, Stock (1), Hofmann (1), Hein, Schmidt, Nübel, Carbone (6/2), Bauder (4), Kohler, Lorz, Walkowiak (1).

Nach oben