Torhüterin Franca Wunder macht das Wunder „Bundesliga“ perfekt

Die weibliche A-Jugend des HC Erlangen gewinnt auch das entscheidende Spiel in Forst United und qualifiziert sich für die Jugendbundesliga. Torhüterin Franca Wunder überragt in einer geschlossenen Mannschaftsleistung! Mit einem am Ende deutlichen 27:18 Sieg gewinnt der HC Erlangen die Qualifikationsrunde zur Jugendbundesliga. Damit spielt die weibliche Handball A-Jugend erstmals in der Vereinsgeschichte in der höchsten deutschen Jungendklasse.

Trotz einer langen Anfahrt mit vielen Staus und einem verspäteten Spielbeginn blieben die Mädels des HC Erlangen ganz cool. Auch konnte keiner wissen, wie man erstmals ohne die verletzte Nationalspielerin Lisa Fuchs in einem so wichtigen Spiel agiert. Aber von Beginn an ging es in der Abwehr richtig zur Sache und dahinter stand eine schier unüberwindbare Franca Wunder im Tor. Eine Parade nach der anderen ließ den Mitfavoriten aus Ebersberg verzweifeln. Nach 10 Minuten und (2:6) Spielstand kam dann die erste Auszeit und Forst United stellte auf Manndeckung für Lea Walkowiak um. Kurzzeitig schien eine Aufholjagd mit (5:7) zu glücken, aber dann drehten die Erlanger wieder auf. Die offensive Abwehrformation war einfach nicht mehr zu knacken und alle Würfe auf das Tor wurden von Franca Wunder pariert. So ging Erlangen schließlich mit 8 Toren in Folge und (5:13) Halbzeitstand in die Pause.

Auch in der zweiten Spielhälfte konnten die mitgereisten Fans nur staunen wie konsequent die Erlanger Mädels das Geschehen diktierten und weiter leidenschaftlich um jeden Ball kämpften. In der 38. Spielminute und der zweiten Auszeit von Gästetrainer Felix Mäsel war quasi die Partie bereits entschieden. Bei einem Spielstand von (7:20) hatten die Erlanger lediglich drei!! Feldtore zugelassen und man konnte nun alle aufgestellten Spielerinnen durchwechseln. Am Ende feierten die Erlanger Handballerinnen ausgelassen einen verdienten 27:18 Sieg der auch noch deutlich höher hätte ausfallen können.

Trainergespann Kardos/Fuchs waren natürlich geflasht nach dem Spiel “Mit einem solchen Spielverlauf konnte keiner rechnen, da Ebersberg zu den absoluten Topclubs in Bayern zählt. Die Abwehr hat den Gegner auf schwierige Wurfpositionen gedrängt und Franca war heute einfach nicht zu bezwingen. Die Jugendbundesliga war unser großes Ziel mit dem jungen Jahrgang zu erreichen und das Sahnehäubchen nach dem riesigen Erfolg und dem 3. Platz bei der deutschen Meisterschaft. Wir sind überglücklich und freuen uns jetzt nach einer kurzen Pause auf die Vorbereitung zur nächsten Saison“

Nach oben