Kindertraining muss pausieren

20.04.2021|Allgemein, Jugend|
Aufgrund zu starker Inzidenzwerte muss das Training unserer „Kindermannschaften“ wieder auf unabsehbare Zeit pausieren
Leider hatte es letzten Mittwoch auch Erlangen „erwischt“ – Inzidenz über 100 – und damit mussten wir das „Sport treiben“ bei unseren U14 Jährigen seit Freitag wieder einstellen.
Das nicht unbedingt einfach zu organisierende Projekt mit dem Namen „Spaß am Sport“, das davor rund drei Wochen, insbesondere in den Osterferien, bestens funktioniert hatte, ist also wieder Geschichte.
Das sich bei allen Beteiligten gerade wieder getraut hatte eine Art „Gewohnheit“ einzuschleichen macht das Ganze umso trauriger.
Regelmäßige Corona Tests wurden eingeführt, Trainingsplätze und Zeiten organisiert, Trainer und Trainingsgruppen reaktiviert, die Gelenke der Kinder wieder an sportliche Belastung gewöhnt, Lachen in die Gesichter gezaubert, Gemeinschaftssinn und soziale Kontakte wiederentdeckt.
Alles Outdoor, kontaktfrei und unter zusätzlich eingeführtem Corona-Testverfahren samt Dokumentation. Ganz nach Vorschrift und darüber hinaus.
Die Rückmeldung der Eltern war von erleichtert über dankbar bis hinzu begeistert, das die Kinder wieder Sport treiben durften.
Nun bleibt abzuwarten wie sich alles entwickelt oder zu hoffen das Outdoortraining, gerade bei Kindern, nicht als Pandemietreiber betrachtet wird. Eventuell hat Outdoor-Sport sogar eine ganz andere Wirkung, wer weiß es schon. Dieses Urteil überlassen wir den „Experten“.
Euer HC Erlangen e.V. +++ ⚫️⚫️
+++ Danke an die @franconianinternational_school ❤️💙 für die Plätze +++
Nach oben