Weibliche und männliche B-Jugend des Bundesliganachwuchses bereit für die Rückkehr in den Spielbetrie

13.04.2021|Allgemein|
Unsere beiden Talentschmieden der Jahrgänge 2004 und jünger stehen in den Startlöchern für die Wettbewerbe um die bayerische und deutsche Meisterschaft.
Sicher ist aber derzeit nur das es eine Endrunde um die Deutsche Meisterschaft geben wird. Diese zählt als überregionale bzw. weiterführende Meisterschaft und kann somit unter der Schirmherrschaft des deutschen Handballbundes, mit entsprechenden Test- und Hygienekonzepten, durchgeführt werden.
In welcher Form noch eine im Vorfeld übliche bayerische Meisterschaft stattfinden kann ist derzeit noch unklar.
Bis zum 3.5. müssen zwei bayerische Vertreter an den DHB gemeldet werden. Denn ab dem 8.5. soll um die deutsche Meisterschaft gespielt werden. Es geht coronabedingt also langsam die (Spiel-)Zeit aus.
Sieben Vereine aus Bayern haben für die Teilnahme an der bayerischen und deutschen Meisterschaft gemeldet
Der HC Erlangen ist jedenfalls für alle Meisterschaften und Spiele, die in den nächsten Monaten noch möglich sind, bereit.
Seit im November die Saison pausiert wurde können ca. 25 SpielerInnen, also rund 75% der gesamten wB und mB, das Training, unter Coronaregeln, aufrechterhalten. Die KaderspielerInnen des bayerischen Handballverbandes. Ausschlaggebend hierfür ist ein entsprechender Passus im Infektionsschutzgesetz für die Durchführung von Leistungssport.
Diese Anzahl zeigt die große Qualität unseres Nachwuchsleitungsbereichs, der regelmäßig mit dem Zertifikat für exzellente Jugendarbeit vom DHB ausgezeichnet wird.
Die beiden Teams konnten zudem in der letzten wertbaren Spielzeit, der Saison 2019/20, die bayerische Meisterschaft in wB, mB und mC gewinnen.
Wir hoffen sehr das sich beide Mannschaften bald wieder auf dem Spielfeld beweisen dürfen.
Euer HC Erlangen e.V. +++🔵🔴
Nach oben