Unsere mA2 in der Bayernliga

19.04.2020|Allgemein|

Das Team von Cheftrainer Matthias Groß, wurde im Laufe der Saison durch Matsches Bracher und Jojo Heufelder auf der Trainerbank und im Trainingsbetrieb unterstützt.

Die Mannschaft setzte sich zu Großteilen aus unserer mB2 – Landesliga des Jahrgangs 2004 und aus Spielern unseres HC Erlangen MA-Jugend Bundesligakaders zusammen. Hier grundsätzlich aus Spielern die dort weniger Spielzeit erhielten.

In der letztjährigen Qualifikation konnten wir uns doch ein wenig überraschend für Bayerns höchste Spielklasse im Bereich der mA qualifizieren.

Nach kurzer Überlegung, ob es sinnvoll ist das Startrecht wahrzunehmen, entschieden wir uns letztendlich dafür, besonders um unseren Jungen Spielern Erfahrungswerte zu geben und für alle weniger eingesetzten Spieler alternative Spielzeit auf hohem Niveau zu gewährleisten.

Aus diesem Grund war uns die Platzierung nebensächlich und es ging allein darum unsere Jugendlichen hier individuell zu fördern und eben mehr Spielpraxis sammeln zu lassen. Dieses Ziel ist uns, trotz vieler organisatorischen Schwierigkeiten, die solche eine Bayernligasaison ohne wirklichen Stammkader beinhaltet, größtenteils gelungen und die Jungs konnte gegen die körperlich meist sehr überlegenen Kontrahenten gute Ergebnisse erzielen.
Vor allem in der Rückrunde machte es sich mehr und mehr bemerkbar das sich die Jungs individuell entwickeln und Erfahrungen gesammelt hatten. Jetzt wurde diese Saison leider aber notwendigerweise vorzeitig beendet.

Beglückwünschen wollen wir den HSC 2000 Coburg zum Meistertitel in Bayern und auch unsere Freunde der DJK Rimpar Wölfe, die die Vizemeisterschaft feiern konnten.
Wir sehen uns bei spannenden Derbys in der nächsten Saison.

Am Ende noch ein großes Dankeschön an die Eltern, die Trainer und natürlich auch an die Spieler, für Ihre notwendige Flexibilität um eine solche Saison als mA2 zu stemmen.

Nach oben