Heimniederlage trotz guter Leistung – mA-Spielbericht

HCE mA : SC DHfK Leipzig

Nach der ersten Niederlage der Saison am letzten Wochenende auswärts gegen Gelnhausen war das A-Team hoch motiviert, um mit einem Sieg gegen SC DHfK Leipzig die bisherige Siegesserie in heimischer Halle nicht abreißen zu lassen. Dass dies gegen Leipzig schwer werden würde, war von Anfang an klar, doch das Team wollte alles geben, um keine Punkte aus Erlangen entkommen zu lassen.

Zu Beginn der Partie spielten beide Teams auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen bei Leipzig. Nach 11 Minuten hatte Leipzig mit 3:6 einen 3-Tore-Vorsprung herausgespielt. Ab der 17. Minute bekam der HC das Angriffspiel besser in den Griff und konnte langsam den Leipziger Vorsprung abbauen. 3 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit traf Oskar Eule zum Ausgleich, 13:13. Letztendlich blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim ausgeglichenen Spielverlauf, Spielstand zur Halbzeit 15:15.

Den Schwung aus der Endphase der ersten Halbzeit bewahrte sich das A-Team durch die Halbzeitpause. Nach 5 Minuten in der zweiten Hälfte konnte Paul Poser mit seinem Treffer von links Aussen zum 17:16 die erste – und letztendlich auch letzte – Führung durch den HC markieren. Die HC Führung wurde schnell durch einen 5-Tore-Lauf der Leipziger beendet. In den letzten 10 Spielminuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, auch bedingt durch die zeitweise sehr offensive Erlanger Abwehr. Letztendlich konnte der SC DHfK Leipzig zum Spielende einen 29:36 Sieg verbuchen.

Das A-Team des HCE kann mit dieser Leistung durchaus zufrieden sein. Das mit 7 Toren Differenz doch recht klare Endergebnis ist sehr viel deutlicher ausgefallen ist als es dem eigentlichen Spielverlauf entsprach. Insbesondere die Abwehrarbeit konnte in diesem Spiel sehr überzeugen. Nach diesem Spiel befindet sich der HCE direkt hinter Leipzig auf dem 4. Tabellenplatz. Diesen Tabellenplatz gilt es beim nächsten Spiel auswärts in Hannover beim TSV Burgdorf zu verteidigen.

Nach oben