U23 glückt Derbyrevanche gegen Coburg – Spielbericht

27.03.2019|Allgemein, Männer U23|

„Wir haben noch eine Rechnung offen!“ …

… So lauteten die Worte von Tobias Wannenmacher vor dem Spiel, doch die extra Motivation hatten die Jungs der U23 gar nicht nötig. Auch wenn sie sich das Leben selbst schwer machten, nach einem vergebenen 7m in der ersten Minute, kam eine unnötige 2 Minutenstrafe aufgrund eines Wechselfehlers hinzu. Die Überzahl konnten die Coburger zu ihrer einzigen Führung nutzen, doch ab dem 1:1 drehten die Erlanger den Spieß um. Die Abwehr stand gut und Michael Haßferter hielt herausragend. Vor Allem der im Hinspiel noch so treffsichere Andreas Wolf scheiterte ein ums andere Mal. In der 15. Minute erhöhte Benedikt Kellner gegen seinen Ex-Club auf 7:3. Bis zur Halbzeit wuchs der Vorsprung auf 6 Tore, technische Fehler und Fehlwürfe auf Seiten der Erlanger verhinderten eine größere Führung.

„Wir müssen weiterhin unser Spiel durchziehen, konzentriert bleiben und uns nicht aus der Verfassung bringen lassen. Coburg wird in der 2. Halbzeit alles daran setzen nochmal zurückzukommen“, beschwor Coach Wannenmacher seine Jungs. Die Ansprache trug Früchte, die U23 setzte sich sofort auf 18:10 ab und hielt den Vorsprung. Das gab dem Trainergespann die Möglichkeit alle Spieler einzusetzen. Daraufhin entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, beide Abwehrreihen agierten nicht mehr so kompakt, sodass die zahlreichen Zuschauer in der Halle noch einige Tore zu sehen bekamen. Am Ende zeigte die Anzeigetafel ein klares 31:24 für die U23, die sich damit für die Hinspielniederlage revanchierte.

„Der Schlüssel zum Sieg war heute wieder eine sehr starke Abwehr mit einem toll aufgelegten Torhüter. Im Angriff haben wir heute nicht optimal gespielt, aber mit der individuellen Klasse konnten wir es heute lösen. Coburg war die letzte Mannschaft, mit der wir aus der Hinrunde noch eine kleine Rechnung offen hatten. Jetzt wollen wir natürlich den 3. Platz festigen und sehen ob wir vielleicht noch einen Platz klettern können.“, sagte Helmut Hofmann nach dem Spiel.

Es bleibt spannend!

Eure U23

Bericht: Jacob Hoffmanns

Nach oben