U23 auswärts bei Bundesligareserve – Vorbericht

27.03.2019|Allgemein, Männer U23|

Am Sonntag, den letzten Tag des Monats, trifft die U23 des HC Erlangen auswärts auf die Bundesligareserve des SC DHfK Leipzig – die SG Leipzig 2. Anwurf ist um 15 Uhr.

Nur noch fünf Spiele sind es, welche die Wannenmacher-Sieben in der aktuellen Spielzeit zu bestreiten haben. Die Ausgangslage hierfür könnte nicht besser sein. Zuletzt waren es vier Siege aus den letzten vier Spielen. Mit dem Derbysieg vom vergangenen Wochenende gegen den abstiegsgefährdeten HSC 2000 Coburg konnte man zudem seinen dritten Tabellenplatz behaupten. „Wir haben uns vor der Saison keinen Rang in der Tabelle als Ziel festgesetzt. Zwischenzeitlich haben wir auch nicht daran geglaubt am Ende so gut abschneiden zu können. Jetzt aber haben wir die Chance die Leistung unserer letzten Saison zu bestätigen. Das wollen wir auch und das werden wir auch schaffen“, so Philipp Walzik, zweiter Torhüter der U23.

Der Weg am Wochenende führt also in die Stromer-Stadt, auch wenn die Erlanger wohl keine Zeit für einen Besuch in Auerbachs Keller haben werden. Der Auftrag lautet nämlich anders: SIEG! Genauso wie im Hinspiel. Da nämlich gewann man souverän mit 31:25 gegen die SG. „Das Hinspiel lief super für uns. Aber wir dürfen uns davon nicht blenden lassen. Auch nicht vom derzeitigen Tabellenplatz der Leipziger. [Rang 12 – Anm. d. Red.] Leipzig hat nur ein einziges Spiel der letzten 8 Partien verloren – und das war gegen Tabellenführer Eisenach. Das wird alles andere als ein entspannter Sonntagsausflug,“ so Walzik. Wichtig für ihn und seinen Torhüter Kollegen Haßferter wird es sein, den wurfstarken Timo Löser unter Kontrolle zu bringen. Mit 107 Treffern ist er nämlich der derzeit beste Werfer seines Teams.

Eure U23

Bericht: Ferdinand Neuß

Nach oben