Gute erste Halbzeit gegen den Tabellenführer – Spielbericht gegen Eisenach

13.02.2019|Allgemein|

U23 verliert in Eisenach 31:22

Ohne Jonas Schletterer, dafür mit Justin Spörke und dem kurzfristig vom Maltafieber genesenen Jonas Poser fuhr man zum Tabellenersten der 3. Liga Ost. Schon vor der Partie bekam die U23 die imposante Stimmung in der ehrwürdigen W.-Aßmann Halle zu spüren als der ThSV Eisenach einlief. Doch in den ersten Minuten merkte man nichts von Nervosität. Die U23 spielte munter mit und so stand es bei der ersten Auszeit des Heimteams 8:6. Auf Seite der Erlanger hatte man aber da schon die ein oder andere klare Chance liegen gelassen. Bis zur Halbzeit wollte die U23 den Abstand nicht größer werden lassen, doch die rechte Seite der Eisenacher mit Weyhrauch und Saul (beide 7 Tore) stellte die Abwehr immer wieder vor Probleme. So ging man mit 18:14 in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit war das Spiegelbild der letzten 10 Minuten der ersten Hälfte. Die Gastgeber spielten abgeklärt ihr Spiel runter und die U23 lief hinterher, vergab zu viele Chancen (0/3 7m) und musste ab der 33. Minute ohne Sergej Gorpishin auskommen, der nach einem Foul direkt zum Duschen geschickt wurde. Tor um Tor baute der Tabellenführer seinen Vorsprung aus und lies der U23 am Ende mit 31:22 keine Chance.
Helmut Hofmann zum Spiel: „Wir hätten heute an unserer Leistungsgrenze spielen müssen, aber das haben wir nicht geschafft. Wenn man auswärts so viele gute Chancen auslässt, wird es überall schwer beim Tabellenführer aber besonders. Wir werden das in den nächsten Trainingseinheiten analysieren und dann bei den kommenden Spielen besser machen. Wir haben immernoch das Ziel zur Verfolgergruppe aufzuschließen, das ist unser eigener Anspruch.“

 

Eure U23

Nach oben