U21 holt nächsten Pflichtsieg zuhause – Spielbericht gegen HC Weiden

14.11.2018|Allgemein|

Pflichtsieg ohne Zweifel

Am vergangenen Samstag empfing die U21 den Handballclub aus Weiden in der heimischen Karl-Heinz-Hiersemann-Halle. Die Gäste standen nach vier Spielen mit zwei Punkten am unteren Ende der Tabelle und konnten ohne Druck nach Erlangen reisen. Dass sich das aber nicht auf den Spielverlauf auswirken sollte, dafür sorgte die von Anfang an konsequente Spielweise und Ernsthaftigkeit der U21. Die Jungs um die Verantwortlichen Käppner und Samel ließen nie Zweifel ob der Kräfteverhältnisse aufkommen und spielten in der ersten Hälfte eine bequeme acht-Tore-Führung zur Halbzeit mit dem Ergebnis von 19:11 heraus. Diesen Vorsprung baute man kurz nach der Halbzeit auf zehn Tore aus. Damit hatte man sich die Vorentscheidung erarbeitet. Die Gäste hatten dem nicht viel entgegenzusetzen. Dennoch gelang es ihnen immer wieder Lücken zu reißen, die Werner oder Flierl, zusammen 18 Tore, zu nutzen wussten. Spielertrainer Matthias Werner kam trotz seiner mannschaftsdienlichen Spielweise eher seine Mitspieler einzusetzen und ins Spiel zu integrieren auf insgesamt zehn Tore. Bester Werfer der U21 war Lorenz Maidl, der sich wieder einmal als sicherer 7m-Schütze erwies. In der zweiten Halbzeit konnte man viel wechseln und den Spielern Spielzeit geben, die bisher nicht so viel zum Zug kamen. Hätte man die Unterzahl Situationen besser zu Ende gespielt und keine zu einfachen Tore mehr kassiert, wäre durchaus noch ein höheres Ergebnis möglich gewesen. So trennte man sich nach diesem fairen aber unspektakulären Spiel mit 36:25. Am nächsten Wochenende ist für die U21 spielfrei, bevor man in 2 Wochen zum Auswärtsspiel bei der SG Naabtal antreten muss.

 

Ein Bericht von Clemens Rein

Nach oben