U23 des HC Erlangen muss erste Heimpleite hinnehmen

U23,3. Liga Ost
Datum: 25.10.2017 - Von: AP

Die personelle Ausgangslage war vor dem Heimspiel gegen die HSG Rodgau Niederroden alles andere als optimal. Doch keiner der 14 Männer, die am vergangenen Sonntag auf dem Feld standen, wollte dies als Ausrede gelten lassen. Von Beginn an setzten sie die Gäste unter Druck und gingen mit 4:1 nach 7 Minuten in Führung. Dann kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten in der 17. Minute ausgleichen. Doch die Erlanger kämpften weiter und konnten sich sofort wieder auf 10:7 absetzen. Besonders Jakob Hoffmanns erzeugte enorme Torgefahr aus dem linken Rückraum. Leider schlichen sich in den letzten Minuten der ersten Halbzeit im Angriff und in der Abwehr zu viele Fehler ein und so konnten die Gäste sogar mit einer knappen Ein-Tore-Führung in die Pause gehen. (14:15).
In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, keine Mannschaft konnte sich nennenswert absetzen. Durch frei vergebene Chancen und technische Fehler seitens der U23 konnte sich die HSG Rodgau Niederroden auf 23:26 bis zur 49. Minute absetzen. Der Kampfgeist der Hausherren war dennoch ungebrochen, angeführt von Anton Pelka, der in dieser Phase die Verantwortung übernahm und einen stark haltenden Phillippe Golla, kämpften sie sich bis aufs Unentschieden in der 60. Minute heran. Nach einer tollen Parade von Golla entschieden die Unparteiischen auf 7m, den Timo Kaiser verwandelte. Im letzten Angriff konnten die Jungs von Trainergespann Heufelder/Hofmann keine klare Torchance herausspielen. Es gab noch einen direkten Freiwurf nach Ablauf der 60. Minuten, der jedoch sein Ziel nicht fand.
Johannes Heufelder zum Spiel: „Natürlich muss man als 2. Mannschaft damit rechnen, dass Spieler mal nicht zur Verfügung stehen, umso bemerkenswerter finde ich, wie die Mannschaft mit dieser Situation umgegangen ist. Das ist nicht selbstverständlich und es ist sehr schade, dass wir nicht mit einem zählbaren Resultat aus diesem Spiel gehen. Die Mannschaft hat 60 Minuten gefightet und einen weiteren großen Schritt in ihrer Entwicklung gemacht.“
U23: Golla, Käppner (TW); Halota, Neuß, Walz(1), Poser (1), Schletterer (1), Wenzel (1), Wöschler (2), Gräsl (2), Wunder (5/1), Pelka (5/1), Hoffmanns (10)

 


Newsletter

Veranstaltungen, Ankündi-gungen und vieles mehr!
Immer gut informiert.

Hauptsponsor:
KDE
HC-Börse
Praktikumsstellen bei KDE Transport GmbH, Frauenaurach

KDE bietet Schülern gerne die Möglichkeit, ihr Schulpraktikum zu absolvieren. Bei Interesse senden Sie bitte eine Mail an info@kde-kurier.de.

weiterlesen